Abenteuer Minikreuzfahrt: Mit der Tallink Silja Line auf der Ostsee unterwegs

(Werbung*) Meine bevorzugte Reiseart ist der Roadtrip. Für mich bedeutet reisen immer, nicht nur an einem Ort unterwegs zu sein, sondern so viel wie möglich von einer Destination oder einem Land zu sehen. So habe ich schon das ein oder andere Land erkundet. Mein Favorit ist hierbei die Balkanregion. Kroatien, Montenegro oder auch Albanien lassen sich hervorragend per Auto erkunden. Aber was ist, wenn man Städte und Länder innerhalb eines Urlaubs bereisen möchte, dazwischen aber die Ostsee liegt? Mit einem Auto kommt man in diesem Fall nicht weit. Aber zum Glück gibt es ja noch das Schiff. 

Tallink Silja Schärenlandschaft Stockholm
Ein Highlight auf der Minikreuzfahrt: Die Fahrt durch die Schärenlandschaft ab Stockholm bis zur Ostsee

 

So stand meiner Minikreuzfahrt auf der Ostsee zwischen Stockholm und Riga nichts mehr im Wege. Mit Tallink Silja gibt es dafür auch den perfekten Anbieter. Mit den verschiedenen Luxusfähren von der Tallink Silja Line kann man die bekannten skandinavischen und baltischen Küstenstädte im Ostseeraum besuchen und während einer Urlaubsreise so sogar auch die Hauptstädte an der Ostsee miteinander verbinden. Wer schon einmal Stockholm, Turku, Helsinki, die Åland-Inseln, Tallinn oder Riga erkunden wollte, für den ist das Angebot von Tallink Silja auf jeden Fall die beste Möglichkeit dafür. 

 

Habt ihr jetzt Lust auf eine Kreuzfahrt durchs Baltikum und Skandinavien? Dann nehme ich euch jetzt mit auf meine Kurzkreuzfahrt, die in gewisser Weise auch eine Schnupperkreuzfahrt für mich war. Denn ich bin quasi eine Kreuzfahrt-Neuling.



 

Eine Ostsee Kreuzfahrt mit Tallink Silja bringt so viele Vorteile mit sich. Welche das sind, das erfahrt ihr in diesem Blogpost. Ich nehme euch mit auf meine 3-tägige Minicruise zwischen Stockholm und Riga. Eines schon vorweg: Ich war so begeistert von der Möglichkeit, per Schiff einen Roadtrip zu machen (quasi einen Seatrip), das dies bestimmt nicht meine letzte Mini Kreuzfahrt war.

 

Tallink Silja Minikreuzfahrt
Leinen los! Auf von Stockholm nach Riga auf meiner ersten Minicruise

Allgemeine Infos zur Tallink Silja Line

Wer auf der Ostsee per Schiff unterwegs sein möchte, der kommt an Tallink Silja nicht vorbei. Das Unternehmen, dessen Geschäftssitz in Finnland ist, ist die Nummer 1 unter den Fahrgastreedereien in der nördlichen Ostsee. Die 11 Tallink Silja Passagierschiffe verkehren täglich auf sechs verschiedenen Routen und verbinden dabei die Länder Schweden, Finnland, Estland und Lettland. Tallink Silja bietet somit eine hervorragende Möglichkeit für eine Rundreise auf der Ostsee.

 

 

Schiff Romantika Tallink Silja
Die Romatinka der Tallink Silja Line liegt vor Anker in Riga

 

Obwohl es für Reisende möglich ist, auf allen Schiffen von Tallink Silja ihr Auto/Wohnmobil etc. mitzunehmen, sind die Schiffe nicht mit klassischen Fähren zu vergleichen. Denn die Romantika, Isabelle und Co. bieten ebenfalls alle Elemente einer klassischen Kreuzfahrt an:

  • verschiedene Kabinenkategorien
  • ausgezeichnetes gastronomisches Angebot (von Cafés über Buffet-Restaurants bis hin zu A-la-Carte-Restaurants)
  • Bars
  • Entertainment (große Live-Acts, Musicals)
  • Wellness
  • Duty-Free-Shopping
  • Kinderbereich
  • Konferenzbereich

Tallink Silja betreibt zusätzlich auch Hotels in einigen der von Tallink Silja-Schiffen angelaufenen Häfen bzw. Städten. Es gibt gleich vier Hotels in Tallinn und eines in Riga. Wenn ihr mehr zum Tallink Hotel in Riga erfahren wollt, dann schaut gern in meinen Blogpost über meinen Tag in Riga rein. 

 

 

Isabelle Tallink Silja Line
Mit der Isabelle ging es zurück nach Stockholm

HOTEL TIPP STOCKHOLM
Wer passend zu einer Kurzkreuzfahrt auch in Stockholm auf einem Schiff übernachten möchte, dem empfehle ich gern das Loginn Hotel. Dies zu einem Hotel umgebaute Segelschiff liegt vor der Insel Södermalm, einem zentralen Stadtteil von Stockholm. Von dort aus hat man einen herrlichen Blick auf das Rathaus von Stockholm und Teile der Altstadt. Dieses Hotelschiff ist wirklich urig und authentisch und wer nicht viel Platz zum Schlafen braucht und keine Platzangst hat, für den ist diese Übernachtungsmöglichkeit genau das richtige Abenteuer.

Dauer einer Minikreuzfahrt mit der Tallink Silja Line

Meine Tour auf der Ostsee mit der Tallink Silja Line dauerte drei Tage. Dies ist eine der kürzeren Varianten einer Minikfreuzfahrt. Auf so einem Kurztrip werden zwei Städte miteinander verbunden. Ihr habt dann vor Ort in den jeweiligen Städten einen begrenzten Aufenthalt. 

 

Bei mir war es so, dass es am Donnerstagnachmittag in Stockholm los ging. Damit es nicht zu knapp mit der Anreise an diesem Tag wird, bin ich schon am Mittwochabend in die schwedische Hauptstadt gereist. Da ich nicht zum ersten Mal in Stockholm war, habe ich mich dazu entschlossen, bei diesem Aufenthalt keine Zeit für Sightseeing einzuplanen. Es besteht natürlich immer die Möglichkeit, den Aufenthalt in den Städte, aus denen ihr los fahrt bzw. in denen ihr ankommt, nach Belieben zu verlängern. Das bleibt ganz euch überlassen.

  

 

Es ging also gegen 16 Uhr in Stockholm auf das Schiff Romantika. Die Überfahrt nach Riga dauert ca. 17 Stunden. Die ersten Stunden schippert man durch die wunderschöne Schärenlandschaft in und um Stockholm. Da lohnt es sich auf jeden Fall, auf das Sun Deck zu gehen, um den Ausblick zu genießen. Da ich an einem der letzten kalten Tage im April unterwegs war, habe ich es nicht stundenlang an der frischen Luft ausgehalten. Aber zum Glück hat man innen auf den verschiedenen Decks auch die Möglichkeit, nach draußen zu schauen. 

 

 

 

Am Freitagmorgen haben wir pünktlich in Riga angelegt. Da die Rückfahrt für Samstagnachmittag angesetzt war, blieben mir also rund 1,5 Tage in der lettischen Hauptstadt. Genug Zeit, um Riga zu erkunden. Was ich dort erlebt habe, welche Highlights ich empfehlen kann und was mir persönlich am besten in Riga gefallen hat, das habe ich in einem separaten Blogpost zusammengefasst. Hier geht's zu meinen Tipps für eine Städtereise nach Riga.

 

Der Weg zurück von Riga nach Stockholm dauerte auch ungefähr 17 Stunden. Gegen 10 Uhr am Sonntagvormittag wurde pünktlich der Anker am Fährterminal in Stockholm geworfen. Die Dauer meiner Minikreuzfahrt auf der Ostsee mit drei Tagen scheint auf den ersten Blick nicht lang. Aber ich empfand dies gar nicht so. Dadurch, dass ich über Nacht zwischen den beiden Städte hin und her gereist bin, gab es keine verschwendete Zeit. Außerdem hatte die Reise per Schiff eine entspannende und beruhigende Wirkung auf mich und somit auch auf die gesamte Reise. Ich habe mich zu keiner Zeit gehetzt oder gestresst gefühlt und konnte so meine Städtereise nach Stockholm und Riga in vollen Zügen genießen.

 

Bei einer Minikreuzfahrt mit Tallink Silja Line zwischen den Städten Stockholm und Riga werden zwei verschiedene Schiffe eingesetzt: die Romantika und die Isabelle.

 

INFOS ZUM FÄHRTERMINAL IN STOCKHOLM
Der Fährterminal Värtahamnen in Stockholm liegt etwas außerhalb des Stadtzentrums. Aber mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr dort schnell und bequem hin. Entweder fahrt ihr mit der U-Bahn-Linie 13 bis Ropsten und lauft dann ca. 15 Minuten zu Fuß zum Terminal. Alternativ könnt ihr von der Haltestelle auch mit dem Bus zum Fähranleger fahren. Oder ihr steigt an der Haltestelle Gärdet aus (auch Linie 13) und lauft von dort in etwa 10 Minuten zum Fährterminal.

Mit der Romantika von Stockholm nach Riga

Die Romantika wurde 2002 erbaut und kann bis zu 2500 Passagiere beherbergen. Ihnen stehen 727 Kabinen in vier verschiedenen Kategorien zur Verfügung. Von der einfachen Innenkabine für bis zu vier Personen bis hin zu einer geräumigen Suite für maximal zwei Personen ist für jedes Preis- und Komfortlevel etwas dabei. 

 

Ich war in einer De Luxe-Kabine auf Deck 9 untergebracht. Die Kabinen dieser Kategorie sind alles Außenkabinen für ein bis zwei Personen. Mein Travelbuddy und ich hatten genügend Platz und Stauraum. Das Doppelbett war urgemütlich und ein Sofa gab uns eine zusätzliche Sitzgelegenheit. Zur Kabine gehörte auch eine eigene kleine Duschkabine mit Waschbecken und Toilette. Ich empfand unsere De Luxe-Kabine als ein kleines Raumwunder. Durch die geschickte Raumaufteilung wirken die 14 qm2 viel größer als erwartet.

  

Tallink Silja Kabine Romantika
Meine De Luxe-Kabine auf der Romantika

 

Neben der gemütlichen De Luxe-Kabine bietet die Romantika aber auch ein großes Angebot an Entertainment an. Auf der rund 17-stündigen Überfahrt wird einem auf keinen Fall langweilig. Ich hab das für euch getestet. 

 

Einige Zeit kann man auf jeden Fall beim Abendessen am Grande Buffet verbringen. Die Auswahl an verschiedenen Vor-, Haupt- und Nachspeisen ist wirklich groß. Und darüberhinaus ist das Essen dort auch sehr lecker und qualitativ hochwertig. Also auf jeden Fall ein bisschen Hunger mitbringen. Mein kulinarisches Highlight war das typische lettische dunkle Roggenbrot mit Rentiermus. 

 

Nach dem ausgiebigen Abendessen bietet sich ein Rundgang über das Schiff an. Denn auf den verschiedenen Decks sind nicht nur die Schlafkabinen untergebracht, sondern zum Beispiel auch:

  • Starlight Cabaret Nachtclub, einer Art Show-Palast im Art-Deco-Stil, in dem je nach Programm unterschiedliche künstlerische und musikalische Acts auftreten
  • Space Disco
  • Supermarkt
  • Kosmetik Boutique
  • Sauna- und Wellness-Bereich
  • Pub
  • Lounge
  • Café
  • Spielecke u.a. mit Air-Hockey-Tischen

 

Tallink Silja Romantika
Willkommen im Starlight Cabaret Nachtclub auf der Romantika

 

Nach einer erholsamen Nacht - die Ostsee war wirklich ruhig und das sanfte Schaukeln hat einen noch viel besser schlafen lassen - ging es noch zum Frühstücksbüffet ins A la Carte-Restaurant auf Deck 7. Ebenso wie das Abendessen war auch das Frühstück außerordentlich reichhaltig und lecker. Der perfekte Start in den Tag. So konnte ich gegen 11 Uhr ausgeschlafen, satt und voller Energie in Riga von Bord gehen.

 

Riga Lettland Fährterminal
Angekommen in Riga: Der Fährterminal liegt rund 2km vom Stadtzentrum entfernt

INFOS ZUM FÄHRTERMINAL IN RIGA
Der Fährterminal in Riga liegt am nördlichen Stadtrand von Riga, aber dennoch zentral. Bei der Ankunft bin ich von dort bis in die Innenstadt zum Hotel ca. 30 Minuten gemütlich gelaufen. Mit Handgepäck ist das kein Problem. Bei der Abreise bin ich die Strecke mit dem Taxi gefahren und war innerhalb von fünf Minuten am Terminal. Die Fahrt mit einem Bolt-Taxi (wie in Deutschland MyTaxi und uber) hat ein bisschen mehr als 3€ gekostet.

Mit der Isabelle von Riga nach Stockholm

Für die Rückfahrt ging es auf das Tallink Silja-Schiff Isabelle. Mit Baujahr 1989 gehört es zu den etwas älteren Schiffen der Flotte. Was aber nicht heißt, dass es sich auf der Isabelle nicht genauso gut reisen lässt wie auf der Romantika.

 

Die Isabelle bietet maximal 2480 Passagieren Platz und ist daher von Kapazität fast identisch zur Romantika. Bei den Kabinen-Kategorien gibt es jedoch einen Unterschied. Auf der Isabelle wird eine Kategorie mehr angeboten. Man kann nicht nur eine Suite, sondern auch eine Junior Suite buchen.

 

 

Bye Bye Riga: Mit der Isabelle ging es zurück nach Stockholm
Bye Bye Riga: Mit der Isabelle ging es zurück nach Stockholm

 

Ich war auf der Isabelle ebenfalls in einer De Luxe-Kabine untergebracht. Diese war im Gegensatz zur De Luxe-Kabine auf der Romantika etwas kleiner und nicht so geräumig. Neben dem Bett gab es einen Stuhl als zusätzliche Sitzgelegenheit, jedoch kein Sofa. Die Kabine bietet aber dennoch genügend Platz für 1-2 Personen.

 

Wie auch auf der Hinfahrt auf der Romantika, gibt es auf der Isabelle ebenfalls ein vielfältiges kulinarisches Angebot und spannendes Unterhaltungsprogramm. So stand während meiner Überfahrt ein Ensemble des Mongolischen Zirkus auf der Bühne des Starlight Palace Nachtclubs.

 

Ostsee Sonnenuntergang
Irgendwo zwischen Riga und Stockholm geht die Sonne unter

 

Selbstverständlich kommt ihr auf der Isabelle auch in den Genuss des vielfältigen Angebots des Grande Buffets und des Frühstücksbuffets. 

 

 

Mein Highlight auf der Rückfahrt war aber definitiv die 30-minütige Massage am Morgen. Denn sowohl auf der Romantika als auch auf der Isabelle gibt es einen kleinen, aber feinen Wellness-Bereich. Und was gibt es Schöneres, direkt nach dem Aufstehen eine entspannte Rückenmassage zu bekommen? Danach frühstückt es sich gleich viel besser und der Start in den Tag ist gelungen.

 

INFO ZU FRÜHSTÜCK & ABENDESSEN AUF DEN SCHIFFEN
Wenn ihr Kabinen der Kategorien De Luxe, Junior Suite oder Suite bucht, ist das Spezial-Frühstück im Preis mit inbegriffen. Das abendliche Buffet kostet pro Erwachsenen 34€ auf den Schiffen Romantika und Isabelle. Eine Alternative zum Diner Buffet bietet das A la Carte-Restaurant.

Minikreuzfahrt mit der Tallink Silja Line: Tipps zu weiteren Routen auf der Ostsee

Ihr möchtet noch mehr Erfahrungsberichte über Minikreuzfahrten mit Tallink Silja lesen? Dann schaut doch mal bei meinen Reiseblogger-Kollegen vorbei. Denn während ich zwischen Stockholm und Riga unterwegs war, sind gleichzeitig auch andere Reiseblogger aus Hamburg mit der Tallink Silja Line in See gestochen. Wir hatten alle unterschiedliche Routen und somit hatten unsere Minikreuzfahrten auch alle eine unterschiedliche Länge. 

 

Hier für euch die Routen zur Übersicht:

  • Route von Tanja von Spaness: Tallinn - Stockholm (4 Tage)
  • Route von Kristin und Kathrin von Travelinspired: Stockholm - Turku - Åland Inseln - Stockholm (4 Tage)
  • Route von Claudia und Dominik von Weltreize: Tallinn - Stockholm - Riga - Stockholm (5 Tage)
  • Route von Imke von Crappy Radio Stations: Stockholm - Helsinki - Tallinn - Stockholm (4 Tage)

Gleichzeitig könnt ihr euch auch direkt auf der Webseite von Tallink Silja über die unterschiedlichen Routen und Möglichkeiten einer Mini Kreuzfahrt auf der Ostsee informieren. 

 


Offenlegung
Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Tallink Silja entstanden. Gleichzeitig möchte ich mich im Zuge dieser Kooperation bei Tallink Silja und dem Tallink Hotel Riga für die herzliche Einladung bedanken! Meine persönliche Meinung bleibt davon unbeeinflusst, schließlich geht es auf Ria on Tour um authentische Reiseberichte.
Die Übernachtung im Loginn-Hotel in Stockholm habe ich selbst bezahlt. Da ich es dort aber so schön fand, empfehle ich euch diese Location gerne weiter.


Ähnliche Beiträge, die euch auch interessieren könnten

Riga Tipp Highlights
Slowenien Städtereise Tipps
Wochenende Föhr Tipps


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tanja (Mittwoch, 01 Mai 2019 14:58)

    Liebe Ria, es ist wirklich spannend, welche Routen und Möglichkeiten es gibt.
    Die Wahl der Reise-Kombination ist wirklich nicht so leicht gefallen. :)
    Viele Grüße
    Tanja