Kurz gedacht: Weihnachten auf Reisen

Auf Reisen mit Freunden

Jetzt sitze ich hier auf gepackten Koffern (genau genommen sind es Rucksäcke), neben mir ein Glas Rotwein, müsste eigentlich schon längst schlafen und irgendwie fühlt es sich doch komisch an, an Weihnachten im Flieger zu sitzen und nicht unter dem geschmückten Tannenbaum.

In knapp 9 Stunden sitze ich im Flieger nach Frankfurt. Von dort aus geht es dann direkt nach Varadero auf Kuba. Verrückt, oder? Ob es wohl einen Weihnachtsbaum oder Weihnachtsdeko im Flugzeug gibt? Eine Weihnachtsgans werden sie uns wohl im Flugzeug nicht servieren :-)


Eigentlich ist das auch total egal, ob im Flugzeug Weihnachtsstimmung aufkommt oder nicht. Ich habe mich nämlich ganz bewusst dazu entschieden, an Weihnachten nicht zu Hause zu sein, um mit der Familie zu feiern, sondern das zu machen, was mich glücklich macht und wovon ich nie genug bekommen kann: die Welt entdecken!


Ich liebe die Vorweihnachtszeit, mit den Weihnachtsmärkten, den Adventskalendern und dem Kekse backen. Aber je näher der 24.12. kommt, desto stressiger wird es. Aber warum? Ist doch nur Weihnachten :-) Für mich hat dieses Fest keine große Bedeutung. Ich bin nicht mehr in der Kirche und mit meiner Familie kann ich auch an den anderen 364 Tage des Jahres eine schöne Zeit verbringen. Mit Mitte 30 bekommt man auch nicht mehr so viele Geschenke - meist bekomme ich meine Weihnachtsgeschenke von meinen Eltern sowieso schon zwischendurch, genau dann, wenn ich sie benötige (meist sind es Sachen für Reisen und die mache ich ja das gesamte Jahr über). 

 

 

So denke ich darüber jetzt. Und ich bin überzeugt davon, dass es so genau richtig ist. Ich bin gespannt, wie meine Meinung dazu in zwei Wochen ist, wenn ich aus Kuba wieder da bin. Vielleicht ist es auch nicht das 'an Weihnachten nicht zu Hause sein', sondern dass Kuba für ich total neu ist als Reiseziel, was mich ein wenig nachdenklich werden lässt. Ich war noch nie in der Karibik bzw. Mittel-/Südamerika. Ich glaube, da darf selbst ich als geübte Reisende auch mal etwas nervös und aufgeregt sein. Das wird schon gut werden. Nein, nicht gut, sondern atemberaubend toll! Ich vertraue da der spontanen Idee meines Travelbuddy-in-Crime Sabrina als wir im Herbst darüber sprachen, wo wir Weihnachten und Silvester verbringen wollen. Nachdem wir letztes Jahr zusammen über Silvester in Bratislava waren und es total entspannend fanden, den Jahreswechsel auf Reisen zu sein, wollte wir dieses Jahr das Komplettpaket. Heißt: keine Verpflichtungen und Gedanken darüber, wo man wie und mit wem Weihnachten bzw. Silvester feiert. Das klang in der Theorie total entspannend - und ist es auch! Keiner meiner Familienangehörigen hat bis heute irgendwas Negatives zu meinen Plänen gesagt. Sie wissen halt: eine Reisende kann man nie aufhalten - auch an Weihnachten nicht :-) Und dafür bin ich meiner Familie sehr dankbar, dass sie mich auch auf diese Art bei meiner Leidenschaft unterstützen. 

So, genug nachgedacht! Ich freue mich wahnsinnig darauf, in einem Tag mit Sommerklamotten und Sonnenbrille kurz auf den Heiligen Abend anstoßen zu können. Kuba, ich komme!

Reiseroute Kuba
Meine Reiseroute auf Kuba

Ähnliche Beiträge, die euch auch interessieren könnten

Reiseziele Tipps
Kroatien Roadtrip
Kuba Tipps


Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Julia (Sonntag, 25 Dezember 2016 13:10)

    Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit auf Kuba! Für mich war es dieses Jahr das erste Weihnachten, dass ich nicht zu Hause verbracht habe, und ich finde es auch gar nicht schlimm. Allerdings ist bei mir auch gar nicht wirklich Weihnachtsstimmung aufgekommen, vielleicht vermisst man es dann auch gar nicht so sehr ;)

  • #2

    Kathi (Donnerstag, 20 April 2017 10:17)

    Eigentlich keine schlechte Idee, an Weihnachten die Biege zu machen. Ich bin ein großer Weihnachtsfan, aber in den letzten Jahren hat sich leider meine familiäre Situation etwas verändert und solche Fest sind dann immer ein Krampf. Witzigerweise habe ich für dieses Jahr Weihnachten auch an Kuba gedacht :D
    Ich schau direkt mal, was ich dazu so bei dir finde hihi :)
    Liebe Grüße,
    Kathi