Weihnachtsmarkt Hamburg: Meine Tipps für den besten Glühwein auf St. Pauli

In Hamburg kann man immer viel erleben. Auch im Winter, insbesondere in der Zeit vor Heiligabend. Die Vorweihnachtszeit ist für mich die schönste Zeit an Weihnachten. Warum? Ganz einfach: ich liebe es, wie alles nach und nach weihnachtlich geschmückt wird, die Leute ganz aufgeregt überlegen, welche Geschenke gekauft werden müssen und ich freue mich, wenn es kälter wird und der erste Schnee fällt. Ok, in Hamburg ist das so eine Sache mit dem Schnee, es ist meist nur eine kalte steife Brise. Aber auch darüber freue ich mich.

Weihnachtsmarkt Hamburg

Für mich heißt Vorweihnachtszeit aber auch: es geht los, die Weihnachtsmärkte in Hamburg machen auf! Wir haben hier in Hamburg eine ganze Menge davon und das Gute ist, dass diese zu unterschiedlichen Daten in den Wochen vor Weihnachten ihre Pforten öffnen und somit auch unterschiedlich viele Woche auf sind. Im Endeffekt kann man sich in Hamburg ganz gut 2 Monate lang die Zeit auf Weihnachtsmärkten vertreiben. Genial, oder? Für mich persönlich bedeutet das: Glühwein ab Anfang November 'testen'! Und da ich mich auf Grund dessen ganz gut in der Hamburger Glühweinszene auskenne, gibt's hier meine Insider-Tipps für den besten Glühwein auf St. Pauli!



Meine Tipps für den besten Glühwein auf St. Pauli

Für alle Glühwein-Liebhaber stellt sich die Frage: "Welcher Weihnachtsmarkt in Hamburg hat denn nun den leckersten Glühwein?". Das kann ich leider auch nicht sagen, da Glühwein auch immer eine persönliche Geschmackssache ist. Ich mag ihn am liebsten nicht so süß und bin ein Fan von Winzer Glühwein.
Egal welchen Weihnachtsmarkt in Hamburg ihr 2017 besucht, ihr werdet sicherlich nicht enttäuscht sein. Aber wenn ihr gerne mehr erleben wollt, als nur an einem Glühweinstand zu verweilen, dann sind die Weihnachtsmärkte in St. Pauli die richtige Wahl für euch. Dort könnt ihr zu Fuß und auf kurzem Weg gleich mehrere Einkehrschwünge an Glühweinbuden zu machen. Mein Rundgang startet an der Haltestelle der U3 Feldstraße.

Glühweinstopp 1: Wintergarten vor der Rindermarkthalle

Unweit dem Eingang zur U3 Feldstraße (es liegt nur eine Tankstelle dazwischen) ist die große Rindermarkthalle mit Einkaufsläden und einem tollen Foodcourt. Aber das nur nebenbei. Auf dem Platz vor der Rindermarkthalle gibt es jedes Jahr einen kleinen Weihnachtsmarkt - den Wintergarten St. Pauli. Geöffnet ist dieser in diesem Jahr ab dem 20. November immer täglich von 12 bis 22 Uhr. Neben ein paar kleinen roten Buden mit Essens- und Handwerkskunst-Angeboten, gibt es dort natürlich auch einen Glühweinstand zu finden. Der ganz normale Glühwein ohne Schuss kostet hier 2,50€ (in 2016) und ist lecker - 4 von 5 Sternen von mir!

 

Und wem Glühwein und Bockwurst zu wenig sind, ist dieser Weihnachtsmarkt genau das richtige. Denn im Wintergarten St. Pauli wird euch jeden Tag Programm geboten - sowohl für die kleinen als auch großen Gäste. Das Highlight sind die 5 Eisstockschießbahnen! Auf der Webseite zum Wintergarten St. Pauli findet ihr alle wichtigen Informationen.

Wintergarten Rindermarkthalle

MEIN TIPP
Für alle, die dort öfter mal auf einen Glühwein vorbeikommen wollen, lohnt sich die Stempelkarte auf jeden Fall. Der 10. Glühwein ist dann for free!

Glühweinstopp 2: Hamburger DOM

Für den zweiten Glühwein geht's wieder zurück zur Haltestelle Feldstraße, denn dort ist auch der Eingang zum Hamburger DOM auf dem Heiligengeistfeld. Ok, ich gebe es zu, den DOM hat man jetzt nicht auf den ersten Blick als einen Hamburger Weihnachtsmarkt auf dem Schirm. Aber man kann dort nicht nur Achterbahn fahren und Zuckerwatte essen, sondern auch richtig guten Glühwein genießen. In den letzten Jahren gab es auf der zentral gelegenen Sonderveranstaltungsfläche immer die "Winterwelt". Der Glühwein war immer hervorragend. So wurde ich bei meinen Tests in 2015 und 2016 nicht enttäuscht. Der Glühwein kostete 2,50€, war nicht zu süß und schmeckte nach Qualität. Davon konnte man gut und gerne auch mehr als einen trinken :-) Heißt: 5 von 5 Sternen!

In diesem Jahr (2017) erhielt nach zwei Jahren Abstinenz wieder der "Landmarkt" Einzug auf der Sonderveranstaltungsfläche. Da ich bisher noch nicht auf dem Winterdom war, kann ich euch auch noch kein aktuelles Testergebnis liefern. Das hole ich aber so schnell wie möglich nach (Stand: 5. November 2017). Versprochen! 



Winterwelt Hamburger DOM

MEIN TIPP
Ihr könnt, wie ich, den Beginn der Glühweinsaison nicht mehr abwarten? Kein Problem. Hier könnt ihr schon ab Anfang November in den Genuss kommen. Denn der Winter-DOM ist jedes Jahr von Anfang November bis Anfang Dezember geöffnet. In 2017 heißt das: vom 3. November bis 3. Dezember.

Glühweinstopp 3: Santa Pauli

Wenn man sich schon mal in St. Pauli aufhält, dann ist ein Besuch des Weihnachtsmarkts auf dem Spielbudenplatz auf der sündigsten Meile Deutschlands ein absolutes Muss. Nicht von ungefähr ist Santa Pauli als Hamburgs geilster Weihnachtsmarkt bekannt - aber keine Angst, jugendfrei geht es dort dennoch zu :-)


Den Santa Pauli erreicht ihr direkt beim Ausgang des Hamburger DOM, bei der U-Bahn-Haltestelle St. Pauli. Geöffnet dieser Weihnachtsmarkt in Hamburg immer ab Mitte November (in 2017 ab dem 17.11.) bis zum 23.12. täglich - außer Totensonntag (26.11.). Von Donnerstags bis Sonntags ist der Santa Pauli sogar länger als 23 Uhr auf, nämlich bis Mitternacht bzw. 1 Uhr. Es ist also die perfekte Location für alle, die erst zu später Stunde Lust auf einen Glühwein bekommen (viele Weihnachtsmärkte schließen in Hamburg schon um 21 Uhr oder eher). Auf dem Santa Pauli habt ihr auch eine große Auswahl an Glühweinbuden. Und eine davon möchte ich euch ganz besonders ans Herz legen: SANTA'S GLÜHWEIN APOTHEKE.

Das Besondere ist ganz leicht erklärt: Ihr entscheidet selbst über die Geschmacksrichtung eures Glühweins! Dazu bekommt ihr, wie in einer Apotheke, einen Rezeptzettel und füllt dort eure Wünsche aus. Ob roter oder weißer Wein als Basis und wie doll euer Glühwein nach Zimt, Nelke, Pflaume, Lebkuchen, Sternanis, Vanille, Orange, Orangen- und Zitronenschale schmecken darf. Ein tolles Konzept, oder? Das ganze kostet euch dann ein bisschen mehr als den üblichen Glühweinpreis, aber ich finde, die 5,50€ (Stand 2016) sind bei diesem Glühweinangebot gut investiert! Wenn ich 6 Sterne vergeben könnte, würde ich das tun :-)

Der Glühweinrundgang auf einen Blick

Dieser kleine Spaziergang ist ca. 2 km lang und durch die Nähe zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln kommt ihr auch immer schnell wieder nach Hause.


Ähnliche Beiträge, die euch auch interessieren könnten

Hamburg entdecken
Elbphilharmonie Hamburg
Frühstücken in Hamburg