Unterwegs in Norddeutschland: 5 Tipps für einen Ausflug nach Neumünster (mit Einfelder See & Dosenmoor)

(Werbung)* Ihr seid auf der Suche nach einem Ausflugsziel in Norddeutschland? Plant Unternehmungen und Freizeitaktivitäten in Schleswig-Holstein? Oder kommt ihr aus Kiel und um Umgebung und seid immer offen für neue Städte und Outdooraktivitäten? Wir wäre es dann mit einem Ausflug nach Neumünster?

 

Neumünster liegt im Herzen Schleswig-Holstein uns ist mit knapp 80.000 Einwohnern nicht nur eine überschaubare Stadt, sondern damit nach Kiel, Lübeck und Flensburg die viertgrößte Stadt im nördlichsten Bundesland von Deutschland. Neben der Geschichte der Industriekultur, für die Neumünster bekannt ist, findet ihr dort auch viele Möglichkeiten für Freizeitaktivitäten und Wanderungen. 

Neumünster Dosenmoor
Tipp: Wanderung durch das Dosenmoor

 

Ich gebe euch in diesem Artikel 5 Tipps für Neumünster an die Hand. Alle selbst getestet und für gut befunden. Neben einem Stadtrundgang in Neumünster, sind dies auch Empfehlungen, wo ihr in Neumünster gut wandern könnt. Da das Dosenmoor und der Einfelder See nicht weit von Neumünster entfernt liegen, bieten diese beiden Orte hervorragenden Ziele für einen Wanderausflug.

 

Ich war für zwei Tage in Neumünster und Umgebung unterwegs. Durch die Nähe zu meiner Heimatstadt Hamburg bietet sich ein Tages- oder sogar Mehrtagesausflug von der Hansestadt nach Neumünster an. Wenn ihr, wie ich, mehr als einen Tag in Neumünster verbringen wollt, dann habe ich am Ende des Artikels noch einen Hotel Tipp in Neumünster für euch.

 



1. Tipp: Stadtrundgang in Neumünster

Die Stadt Neumünster bietet sich hervorragend für einen kleinen Stadtrundgang an. Es gibt verschiedene Möglichkeiten hierfür. Entweder lauft ihr einfach drauf los und lasst euch instinktiv durch die Stadt treiben. Oder ihr macht es wie ich, holt euch in der Touristinformation, die zentral in der Fußgängerzone gelegen ist, Pläne für einen Stadtrundgang. Ihr habt hier zwei Optionen: entweder folgt ihr der Route der Industriekultur oder orientiert euch entlang einiger Stadtpunkte, die euch die Historie von Neumünster näher bringen. 

 

Obwohl ich überrascht und fasziniert zugleich davon war, dass Neumünster ein wichtiger Ort der Industriegeschichte in der Metropolregion Hamburg ist, habe ich mich für einen Rundgang durch Neumünster entlang der 40 Stadtpunkte entschieden. Ich habe diesen Stadtspaziergang in den sommerlichen Abendstunden gemacht und somit war ich fast allein unterwegs und habe diese städtische Ruhe sehr genossen.

 

Neumünster Stadtrundgang
Großflecken - der zentrale Platz in Neumünster

 

Die 40 Stadtpunkte führen euch durch den zentralen Teil der Stadt. Wenn ihr diesen Rundgang zu Fuß in Angriff nehmt, dann dauert er ca. 2 bis 2,5 Stunden. Je nachdem wie gemütlich ihr durch die Stadt schlendert und euch an den einzelnen Stadtpunkten aufhalten. Denn zusammen mit dem Übersichtsplan bekommt ihr im Heft auch kurze Erklärungen zu den einzelnen Stadtpunkten mitgeliefert. Natürlich müsst ihr nicht dem vorgeschlagenen Weg folgen, sondern könnt diesen Stadtpunkte-Rundgang auch ganz individuell gestalten.

 

Der Stadtpunkte-Rundgang startet direkt an der Touristinformation auf dem zentralen Platz "Großflecken". Er führt euch dann weiter durch kleine Gassen, vorbei am Teich und Gänsemarkt bis zur Kirche St. Maria-St.Vicelin. Dort dreht ihr wieder um und geht Richtung Zentrum zurück. Nächster Stopp ist das Museum Tuch + Technik. Das ist nicht nur euer erster industriegeschichtliche Stadtpunkt, sondern auch architektonisch und geschichtlich ein absoluter Kontrast zur eben besichtigten Kirche. Über den idyllischen und grünen Platz "Kleinflecken" führt euch der Weg weiter zur Vicelin-Kirche. Danach kommt ihr an einigen die Stadtgeschichte prägenden Häusern vorbei. Teilweise stehen vor euch imposante Bauten, die vom Reichtum zeugen, die die (ehemals) ansässigen Industriefabriken der Stadt und ihren Bewohnern brachten. Zum Ende Rundgangs kommt ihr nochmal durch grüne Parkanlagen, wie die Klosterinsel und den Rencks Park. Ich bin mir sicher, dass ihr, so wie ich, am Ende eures Stadtrundgangs durch Neumünster überrascht seid, wie vielfältig die Stadt ist.

 

 

Die Stadt Neumünster hat aber viel mehr zu bieten als ihre Industriekulturgeschichte und einen Rundgang entlang der Stadtpunkte. Denn in der Umgebung von Neumünster findet ihr zahlreiche Möglichkeiten und Aktivitäten, durch die ihr die Natur rund um die Stadt erleben könnt. Neumünster liegt wirklich idyllisch und einladend in der Nähe des Einfelder Sees und dem Dosenmoor. Die perfekten Orte für Outdooraktivitäten während einer Städtereise oder eines Ausflugs nach Neumünster.

 

2. Tipp: Wanderung im Dosenmoor

Mein erster Outdoor-Tipp für Neumünster: eine Wanderung im Dosenmoor. Dieses liegt nördlich von Neumünster, in der Nähe der Ortschaft Mühbroock, und grenzt östlich an den Einfelder See. Anreisen könnt ihr mit dem Auto, denn direkt am Startpunkt zur Wanderung im Dosenmoor befindet sich auch ein kleiner Parkplatz. Hierzu biegt ihr auf halber Höhe des Einfelder Sees rechts in die "Einfelder Schanze", fahrt unter der Bahn-Unterführung hindurch und kommt so am Ende der Straße zum Parkplatz. 

 

Ihr könnt aber auch ganz bequem per Bahn und öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Die Bahn-Station "Einfeld" liegt am südwestlichen Zipfel des Dosenmoors. Von dort bis zum Startpunkt der Wanderung sind es ca. zwei Kilometer Fußweg.

 

 

Neumünster wandern Dosenmoor
Auf geht's zur Wanderung durchs Dosenmoor

 

Eine Wanderung im Dosenmoor ist ein herrlicher Kontrast zum städtischen Leben in Neumünster. Dort wandert ihr durch eine intakte und facettenreiche Tier- und Pflanzenwelt. Die große Runde von rund 8 km schafft man in gut zwei Stunden. Und schon auf den ersten Metern wird deutlich, dass ab jetzt das Moor beginnt: rechts vom Weg ein Blick endloser Weite über ein Feld voll Heidekraut, links reihen sich dagegen Birken dicht an dicht. Außerdem werdet ihr merken, dass ihr auf "weichem", moorigen Boden geht.

 

 

Teilweise sind Wege innerhalb des Dosenmoors gesperrt, da es ein Tierschutzgebiet ist. Ihr könnt zwischen der großen Runde von 8 km wählen, oder aber auch eine kleine kürzere Runde gehen. Es stehen in regelmäßigen Abständen Holzbänke am Wegesrand, die zum Verweilen einladen. Ihr könnt also auch die große Wanderrunde in Angriff nehmen und immer wieder kleine Pausen einlegen. So wird aus der Wanderung ganz schnell auch ein herrlicher Halbtagesausflug. Und nicht vergessen, zu Hause die Wanderschuhe bzw. festes Schuhwerk einzupacken. 

 

 

Ihr war auf meiner Dosenmoor-Wanderung fast allein unterwegs. Nur vereinzelt kreuzten andere Spaziergänger meinen Weg. Ich hatte also zwei Stunden lang Natur pur, ländliche Idylle und absolute Ruhe nur für mich. Wer "einfach mal raus" möchte, für den ist diese leicht machbare Wanderung (da keine Steigungen) auf jeden Fall das passende Ausflugsziel in Norddeutschland.

 

Wanderung Neumünster Dosenmoor
Pausen sind erlaubt!

3. Tipp: Wanderung um den Einfelder See

Wer gern etwas länger wandert und dabei noch Wasser in der Nähe haben möchte, dem empfehle ich eine Wanderung um den Einfelder See. Der Einfelder See liegt, wie auch das Dosenmoor, nördlich von Neumünster. An der nördlichen Spitze des Sees befindet sich der kleine Ort Mühbrook, zu dem ich noch bei Punkt 5 etwas mehr schreiben werde.

 

Die Anreisemöglichkeiten sind fast identisch zu denen vom Dosenmoor. Mit der Bahn fahrt ihr ebenfalls bis zur Haltestelle "Einfeld". Von dort seid ihr in wenigen Gehminuten am Einfelder See. Wenn ihr mit dem Auto fahrt, dann könnt ihr auf dem Besucherparkplatz, der sich an der Ostseite des Sees befindet, kostenlos euer Auto abstellen.

 

Einfelder See Neumünster
Das Nordufer des Einfelder Sees

 

Zu einer Wanderung um den Einfelder See herum, könnt ihr an jeder beliebigen Stelle aufbrechen. Mein Startpunkt war am nördlichen Ufer, da dort das Hotel "Seeblick Engel" liegt, in dem ich übernachtet habe. Für eine Umrundung des Einfelder Sees (knapp 10km) per Fuß benötigt ihr zwischen zwei bis drei Stunden. Der Wanderweg führt die meiste Zeit direkt am See entlang, ist aber abwechslungsreich. Zum Teil geht man durch Waldgebiet, dann wieder durch eine kleine Ortschaft und zwischendurch am Strand mit Badestelle vorbei.

 

Bei der Runde um den Einfelder See werdet ihr auch immer wieder Informationstafeln entdecken. Davon gibt es um den See herum 20 Stück. Die "Einfelder Sehpunkte" geben euch Inforamtionen zum See und der Umgebung. So könnt ihr bei der Wanderung sogar noch Wissenswertes mit nach Hause nehmen.

 

 

Wenn ihr, wie ich, im Sommer dort unterwegs seid, solltet ihr eure Badesachen also auf keinen Fall vergessen. Eine kleine Abkühlung tut während der Wanderung immer gut. Erwartet aber kein klares Wasser. Der Einfelder See ist trüb, weil vor Ort darauf geachtet wird, dass sich Flora und Fauna, obwohl baden erlaubt ist, entfalten können. Es werden euch daher auch ab und zu Fische im Wasser begegnen. Die haben aber mehr Angst vor euch als ihr vor ihnen haben solltet.

 

 

Wer keine Lust auf eine Wanderung hat, der kann den Weg auch mit dem Fahrrad entlang fahren. Der Rundweg um den Einfelder See ist sowohl Wander- als auch Radweg. Und noch ein Tipp: Wer auf der Wanderung auf ein kleine Snack- und Getränkepause machen möchte, dem empfehle ich das Bistro Le Moine. Dies liegt in einem Wohngebiet am südlichen Teil des Einfelder Sees und hat täglich zwischen 12:30 und 14:30 Uhr offen bzw. Freitag bis Sonntag von 13:30 bis 17:30 Uhr.

 

4. Tipp: Besuch des Tierparks Arche Warder

Mein nächster Tipp ist einer für die gesamte Familie. 30 km von Neumünster und knapp 13 km vom Einfelder See entfernt liegt der Tierpark "Arche Warder". Für mich ein überraschendes Kleinod mitten in Schleswig-Holstein. Denn die Archer Warder ist ein Zentrum für alte Haus - und Nutztierrassen. Es ist also kein herkömmlicher Zoo, sondern ein Landschaftstierpark der ganz besonderen Art. Ein Erlebnis für Groß und Klein.

 

Tierpark Arche Warder
Willkommen im Tierpark Arche Warder

 

Auf 40 ha Parkgelände kann man über 80 verschiedene Nutztierrassen bestaunen. Insgesamt leben dort über 1200 Nutztiere. Damit ist die Arche Warder Europas größtes Zentrum zum Erhalt eben dieser Rassen. Den Tierpark entdeckt man auf eigene Faust. Es gibt verschieden lange Rundwege. Man kann sich also nur kurz oder gar für ein paar Stunden dort aufhalten. Insgesamt beträgt das Wegenetz 4 km. 

 

In der Arche Warder gibt es viel zu entdecken: Schafe, Ziegen, Gänse, Hühner, Kühe, Schweine, Pferde, Esel und noch viel mehr. Besonders für die Kleinen ist dies ein tolles Ausflugsziel, da sie den Tieren sehr nah kommen können und teilweise sogar auch streicheln und füttern können. Die Rundwege durch den Tierpark führen unter anderem auch direkt durch Gehege hindurch. Wer sich traut, kann sich bei den kleinen Lämmern auf eine Bank im Gehege setzen und dem bunten Treiben von ganz Nah zusehen.

 

 

Ganz besonders niedlich fand ich die frisch geschlüpften/geborenen Tiere. Diese befinden sich in einem Haus direkt neben dem Eingangsbereich. Es wuselt und fiept dort, einfach ein herrliches Schauspiel.

 

Ein Besuch im Archer Warder Tierpark kostet für Erwachsene 10€, für Kinder bis 4 Jahre 6€, bis 17 Jahre 7€. Parken kann man vor Ort kostenlos. Wenn ihr einen Hund habt, könnt ihr diesen gerne mitbringen. Er muss aber an der Leine geführt werden.

 

5. Tipp: Übernachten im Hotel Seeblick Engel am Einfelder See

Wenn ihr länger in Neumünster und Umgebung bleiben wollt, dann lege ich euch das Hotel Seeblick Engel ans Herz. Es ist idyllisch am Einfelder See, in der Ortschaft Mühbrook gelegen. Wer Ruhe sucht und nicht direkt in der Stadt übernachten möchte, der ist dort genau richtig. Morgens aufwachen, die Fenster öffnen und direkt auf den ruhigen Einfelder See schauen - genau das könnt ihr als Gast im Hotel Seeblick Engel erleben.

 

Hotel Neumünster
Perfekte Lage: Das Hotel Seeblick Engel direkt am Einfelder See

 

Ich habe in einer der Suiten im 2. Stock übernachtet. Highlight des Zimmers war das Wasserbett. Passend zur direkten Seelage und urgemütlich. Ich habe darin sehr gut geschlafen. Nach einer erholsamen Nacht könnt ihr euch auf ein vielfältiges Frühstücksbuffet freuen, bei dem keine Wünsche offen bleiben. Seeblick während des Frühstücks inklusive.

 

Hotel Seeblick Engel
Suite mit Wasserbett im Hotel Seeblick Engel

 

Außerdem verfügt das Hotel über eine Dachterrasse, von der meinen den Ausblick - am besten zum Sonnenuntergang - genießen kann. Auch dort befindet sich eine kleine Sauna, die man gern jederzeit nutzen kann. Zum Angebot des Hotels Seeblick Engel gehören außerdem noch Leihfahrräder und eigene Tretboote, die am hoteleigenen Steg liegen. Ich habe meine Fahrt mit dem Tretboot-Schwan auf jeden Fall genossen!

 

Einfelder See Neumünster
Einfelder See: Die Ruhe vor dem Sturm

*Offenlegung
Ich bin, zusammen mit den Reiseblogger Hamburg, im Auftrag der Metropolregion Hamburg unterwegs. Die Mission: Findet in der Metropolregion Hamburg die coolsten und schönsten Ausflugsideen, Aktivitäten und Veranstaltungen an, im und rund ums Wasser. Meine persönliche Meinung bleibt davon unbeeinflusst, schließlich geht es auf auf Ria on Tour um authentische Reiseberichte.

Herzlichen Dank auch an das Hotel Seeblick Engel, die mich zu zwei Übernachtungen eingeladen haben.


Ähnliche Beiträge, die euch auch interessieren könnten

Hamburg Tipp Ausflug Malente
Ratzeburg Tipps
Hamburg Tipp Stadtrundfahrt auf eigene Faust


Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Marina (Mittwoch, 16 Oktober 2019 16:06)

    Danke für die mal wieder tollen Tipps. Ich, Hamburger Deern, lerne immer gerne neue interessante Ecken kennen!

  • #2

    Kathrin (Dienstag, 22 Oktober 2019 11:19)

    Super Tipps Ria! In den Tierpark Arche Warder wollten wir schon ewig mal. Und jetzt natürlich erst recht! Auch das Dosenmoor sieht toll aus. Müssen wohl dringend mal wieder nach Neumünster fahren :-)

  • #3

    Marina (Dienstag, 22 Oktober 2019 15:37)

    Moin Ria, danke für die Tipps. Ich selber war noch nie in Neumünster. Der Einfelder See sieht ja ganz idyllisch aus und für eine Auszeit gerade perfekt. Merke ich mir, wenn ich das nächste Mal "einfach mal raus" aus der Stadt möchte. LG

  • #4

    Tanja (Dienstag, 05 November 2019 10:43)

    Neumünster hatte ich bisher noch so gar nicht auf dem Schirm. Ich glaube, ich war auch noch nie dort. Sieht aber eigentlich ganz süß aus. Könnte man auch einfach mal als Tagesausflugsziel auf die Liste setzen. Danke für den Tipp. :)
    Viele Grüße
    Tanja